Der Kurs richtet sich sowohl an Musikstudenten*innen, Musikschüler*innen, an Weiterbildung interessierte Klarinettenlehrer*innen, aber  selbstverständlich auch an Hobby-Klarinettisten*innen und fortgeschrittene Klarinettisten*innen. Vom 03.-06. Januar 2019 erarbeiten die Teilnehmer im täglichen Einzel- und Ensembleunterricht ihr Programm für das Abschlusskonzert am letzten Kurstag. Die unterschiedlichen Leistungsstufen werden von den Dozenten selbstverständlich konzeptionell und didaktisch berücksichtigt.

 

Eine Besonderheit des Kurses ist die Möglichkeit, auch auf Nebeninstrumenten wie Bassklarinette, Bassetthorn, Es-Klarinette und Saxophon Unterricht zu erhalten. Die Vielfalt dieser Instrumente bietet ein schier unerschöpfliches Klangspektrum, welches für die Teilnehmer im gemeinsamen Musizieren erfahrbar wird. Der Kurs richtet sich sowohl an Hobby-Klarinettisten, Fortgeschrittene, aber selbstverständlich auch an Studenten oder an Weiterbildung interessierte Klarinettenlehrer.

 

 

Teilnehmer aus ganz Deutschland ermöglichen es dem Einzelnen, regional übergreifende Kontakte herzustellen und so seinen musikalischen Horizont zu erweitern. Im Einzelunterricht gibt es die Möglichkeit, sich gezielt auf die Teilnahme am Wettbewerb "Jugend musiziert", sowie Aufnahmeprüfungen und Wettbewerbe vorzubereiten. Der Unterricht findet täglich in der Hochschule für Künste Bremen statt, die Partner der Norddeutschen Klarinettentage ist. Die Kosten für die Teilnahme betragen 200,- EUR/Person oder 160,- EUR für Musikschüler und Studierende. Darin sind jeweils 45 Minuten Einzel- und Ensembleunterricht täglich und der Besuch aller Konzerte enthalten. Sollten sich die Teilnehmer nicht als festes Ensemble anmelden, teilen die Dozenten vorab die Ensembles unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Leistungsstufen ein. Das Notenmaterial wird nach der Anmeldung voraussichtlich Anfang Dezember zugeschickt.

WORKSHOPS

Die Teilnehmer können zusätzlich zum Ensemble- und Einzelunterricht verschiedene Workshops besuchen. In diesen Workshops können Sie neue Instrumente und Spielweisen kennen lernen oder ihr Können auf gehobenem Niveau verfeinern. Ziel ist es, dabei sowohl persönlich Anregungen von dem leitenden Dozenten zu bekommen, als auch von anderen zu lernen. Ein Workshop ersetzt ein oder zwei Stunden Einzelunterricht. Die Anzahl richtet sich nach der Länge/Anzahl der Tage des Workshops. Es steht dem Teilnehmer frei einen oder mehrere dieser Workshops zu besuchen, maximal sind jedoch vier Workshops möglich.

 

ZUSATZBUCHUNGEN

Es ist  möglich zu dem normalen Kurspaket - bestehend aus  vier Einzelstunden ersetzbar durch bis zu vier Workshops, sowie vier Ensemblestunden - zusätzliche Einzelstunden oder Workshops gegen einen Aufpreis zu buchen. Sowohl Einzelstunde als auch Workshop werden dabei mit 35,- € zusätzlich zur Kursgebühr berechnet. Bei Workshops welche tägl. stattfinden werden 70,- € berechnet. Die Anmeldung zu den Konzerten muss bis zum 1. Dezember 2017 online geschehen!

Hier geht es zur Anmeldung.

Workshopübersicht

Klicke für mehr Optionen.

  • Meisterkurs

    Prof. Marco Thomas

  • Neue Spieltechniken

    Jaan Bossier

     

     

  • Klarinettendoktor

    Prof. Marco Thomas

  • Jazzimprovisation für Einsteiger

    Peter Übelmesser

     

     

  • Saxophon zum Kennenlernen

    Sebastian Gette

  • Bass- Kontrabassklarinette & Bassetthorn zum Kennenlernen

    Thomas Richter

     

  • Saxophon für Fortgeschrittene

    Sebastian Gette

  • Bassklarinettenensemble

    Thomas Richter

    (täglich 45 Min)

     

  • Ausdruck und Artikulation

    Céleste Zewald (Teilnehmerzahl begrenzt!)

     

  • Klarinettenorchester

    Martin Kratzsch

    (täglich 45 Min)

     

  • Reparatur-Workshop

    Müller Holzblasinstrumente, Bremen

     

  • Übestrategien, Aspekte eines sinnvollen Übens

    Martin Kratzsch

     

     

  • Klezmerorchester

    Jaan Bossier

    (täglich 45 Min)