DAS IST NEU

Wie in den letzten Jahren kannst du bei uns Einzelunterrichte, Workshops, Kurse, Ensemblestunden und Meisterklassen buchen. Hier noch ein paar Infos zu unseren Angeboten: 

  • Einzelunterrichte: Du kannst deine/n Wunschdozent:in auswählen und einen 45 Min Einzelunterricht buchen. Natürlich kannst du auch mehrere Unterrichte bei einer Person oder verschiedenen Lehrenden buchen. 
  • Meisterkurse: Sind Gruppenveranstaltungen. Dieses Angebot richtet sich an junge Studierende, Klarinettenlehrer:innen, und Profiklarinettist:innen die neuen Input haben wollen. Orchesterstellen wie auch Solo-Literatur nach Wahl können hier bearbeitet werden. 
  • Kurse: Unsere Kurse umfassen verschiedene Themen, so auch Musiker:innengesundheit. Ein Kurs findet regelmäßig statt. Besonderheit in diesem Jahr: Am Jubeltag (5. Oktober) findet kein Kurs statt. 
  • Workshops: Ein Workshop findet einmalig statt und dauert 90 Minuten. Workshops sind Gruppenunterrichte. 
  • Ensembles: Wir bieten drei Ensembles unterschiedlicher Niveaustufen und ein Bassklarinettenensemble an. Largo ist unser Einsteigermodell. Moderato richtet sich an ambitionierte Laien und alle die gerne im Ensemblespielen und auch schon gute und regelmäßige Erfahrung damit gemacht haben. Furioso richtet sich an Studierende, Klarinettenlehrer:innen und Profis. Im Ensemble Basso finden sich alle Bassklarinettist:innen zusammen. 
  • Klarinettenorchester: Erstmalig findet wieder ein Klarinettenorchester an den Klarinettentagen statt. Du solltest eigenständig eine Stimme erarbeiten können und Ensemble- oder Orchestererfahrung mitbringen. 

 

Die Buchung wird über die Seite „evenbrite“ durchgeführt. Du findest dort auch schon ein groben Stundenplan auf der Startseite (etwas nach unten scrollen). Klicke einfach auf ein beliebiges Datum und dann siehst du wie der Tag strukturiert sein wird. Rechts gibt es einen orangen Button „Tickets kaufen“. Klicke hier drauf und scrolle dich durch unser Angebot. 

Wenn du Fragen hast oder etwas unklar ist, dann melde dich bitte direkt bei uns unter: info@klarinettentage.com

Einzelunterricht

75
  • 1 x 45 Minuten
  • individuelle Betreuung
  • eigene Literaturwahl

Meisterkurse

120
  • Spitzen-Dozent:innen
  • Gruppenveranstaltung
  • eigene Literaturwahl

Kurse

42
  • findet 3 Mal statt
  • div. Angebot

Workshops

48
  • 1 x 90 Minuten
  • Gruppenunterricht

Ensembles

55
  • finden regelmäßig statt
  • Largo (Einsteiger)
  • Moderato (Fortgeschritten)
  • Furioso (Profi)
  • Basso

Klarinettenorchester

28
  • Literatur wird vorgegeben
  • Gruppenveranstaltung
  • regelm. Veranstaltung

UNSERE DOZENT:INNEN

Prof. Marco Thomas

Marco Thomas ist künstlerischer leiter der Norddeutschen Klarinettentage und Professor für Klarinette an der Hochschule für Künste in Bremen. Er war Soloklarinettist des Berliner Philharmonischen Orchesters, ist Gründungsmitglied des Mahler Chamber Orchestra und spielte beim Lucern Festival Orchestra unter Claudio Abbado. Er ist regelmäßiger Gast bei Ensemble Resonanz in Hamburg und hat zahlreiche CD’s mit berühmten Kammermusiker:innen der ganzen Welt eingespielt. 

Arkadiusz Adamski

Adamski erhielt seinen Master-Abschluss an der Karol Szymanowski Academy of Music in Katowice, in der Klarinettenklasse von Professor A. Janicki. Er besuchte internationale Meisterkurse in Deutschland, Frankreich und Polen und perfektionierte seine Fähigkeiten mit Professor J. Schou in Dänemark dank eines polnischen Regierungsstipendiums.

Er ist ein führender polnischer Klarinettist – der Soloklarinettist des National Polish Radio Symphony Orchestra in Katowice. Er trat als Solist und Kammermusiker mit zahlreichen Orchestern und Ensembles auf der ganzen Welt auf. Seine CD-Aufnahme mit dem Penderecki Clarinet Quartet wurde vom musikalischen Fachjournal „Pizzicato“ mit den Excellentia & Supersonic Awards im Oktober 2011 ausgezeichnet und kurz darauf für die International Classical Music Awards (ICMA) nominiert. Im Jahr 2016 erhielt er den Positive Feedback Writers‘ Choice Award für 2015. Als hervorragender Lehrer gibt er Meisterkurse in ganz Europa, und seine Schüler gehören zu den besten Klarinettisten der jungen Generation.

Er ist Mitglied des Vorstands der European Clarinet Association. Im Jahr 2014 war er künstlerischer Leiter des 4. European Clarinet Congress in Katowice, Polen. Arek Adamski spielt die Klarinette Buffet Crampon – Tosca, Vandoren BD5, Black Diamond Mundstück und Silverstein Cryo4 GOLD Ligatur.

Nicolas Baldeyrou

Nicolas Baldeyrou begann im Alter von acht Jahren Klarinette zu lernen. Er studierte am Conservatoire Municipal du Kremlin-Bicêtre (bei Pierre Billaud), Conservatoire de Saint-Maur-des-Fossés (bei Véronique Fèvre) und ab 14 am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Paris (bei Michel Arrignon und Jérôme Julien-Laferrière). Nach einstimmiger Wahl erhielt er den Léon Leblanc Spezialpreis für Bassklarinette (bei Jean-Noël Crocq). Nach seinem Abschluss gewann er drei renommierte Preise: den ARD International Music Competition 1998, Dos Hermanas International Clarinet Competition 1999 und ICA Young Artist competition 2001. Er spielte als Solist mit verschiedenen Orchestern und ist auch als Dozent und Orchestermusiker aktiv. Nicolas Baldeyrou gehört zu den angesehensten Klarinettisten seiner Generation und tritt regelmäßig mit erstklassigen Orchestern auf. Er ist aktiv in der Kammermusikszene und engagiert sich in der zeitgenössischen Musik. Baldeyrou ist bekannt für sein Interesse an historischen Musikinstrumenten und arbeitet mit bedeutenden Ensembles zusammen. Als Botschafter für Buffet Crampon fördert er die Klarinette und das französische Musikerbe weltweit.

Regine Müller

Regine Müller wurde 1973 in Magdeburg geboren und begann ihre Ausbildung am Spezialgymnasium für Musik in Halle. Seit 2008 ist Regine Soloklarinettistin der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz. 2004 wurde sie mit dem ersten Preis des Wettbewerbs „AUDI Mozart“ ausgezeichnet und bereichert das Klangspektrum des Ensembles „Clarinet News“ durch ihre Fertigkeiten am Bassetthorn und der Klarinette.

Jan Doormann

Jan Doormann wurde 1968 in Braunschweig geboren. Schon als Schüler gewann er mehrere Kompositionspreise und -stipendien des Senats von Berlin. Nach dem Abitur 1988 in Berlin begann er an der Hochschule der Künste Berlin das Fach Klarinette zu studieren und wurde bereits 1990, ein Jahr vor dem Examen, als 1. Solo-Klarinettist in der Staatskapelle Weimar engagiert.

Thomas Richter

Thomas ist der richtige Ansprechpartner wenn es um die tiefen Instrumente geht. Er ist Solo-Bassklarinettist im Theater Erfurt und spielt im Ensemble „Clarinet News“ im fliegenden Wechsel: Bassetthorn, Altsaxophon, Tenorsaxophon, Bass- und Kontrabassklarinette. 

Sebastian Gette

Nach seinem Examen 1990 wurde Sebastian am Opernhaus Halle engagiert und spielt dort sowohl Klarinette als auch Saxophon. Sebastian Gette spielte als Saxophonist bereits in zahlreichen namhaften Orchestern, wie z. B. dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Mahler Chamber Orchestra, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und bei den Berliner Philharmonikern.

Andreas Burzik

Andreas Burzik, Dipl.-Psych., Dipl.-Mus., ist Geiger, Psychotherapeut, Trainer und Coach. Studium der Musik in Bremen und Psychologie mit Fokus auf klinische Psychologie. Erforschte „Flow-Erfahrungen bei Orchestermusikern“ und entwickelte seit 1995 eine Flow-Übemethode für Instrumente. Transfer seiner Kompetenz ins Businessmanagement ab 2004. Zahlreiche internationale Veröffentlichungen, Vorträge und Workshops. Forschungsarbeit zur Neurobiologie von Hochleistungszuständen mit der Russischen Akademie der Wissenschaften. Ehemaliger Mentaltrainer am Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Musikerpsychologie e.V. (DGfMP).

Jonathan Jehle

Jonathan stammt gebürtig aus einem kleinen Dorf im Südschwarzwald namens „Todtmoos“. Er arbeitet seit 2014 für die Norddeutschen Klarinettentage und ist neben seiner konzertierenden freischaffenden Tätigkeit als Klarinettist an der Hochschule für Künste und der Kreismusikschule Rotenburg (Wümme) angestellt. Jonathan hat eine 500-Stunden-Ausbildung als Yogalehrer und besuchte verschiedene Yoga-Retreats in Indien und Finnland. Ein nachhaltiges und gesundes Klarinettenspiel ist ihm von größter Wichtigkeit. 

Norbert Schmanke

Seine Ausbildung zum Holzblasinstrumentenmacher absolviert er 1983 bei der Firma Schreiber in Nauheim. Sechs weitere Jahre bleibt er in seinem Ausbildungsbetrieb und befasst sich dort hauptsächlich mit dem Bau und der Reparatur von Fagotten.

Norbert ist ein immer gut gelaunter Klarinettenbaumeister der über die Bremer Grenzen hinaus von Klarinettistinnen und Klarinettisten für seine Arbeit geschätzt wird. 

Georg Kühner

Georg Kühner, geboren 1973 in Ludwigshafen/Rhein, widmete sich vor allem dem Blattbau und der Klarinette in seiner musikalischen Karriere. Seine Ausbildung begann mit Saxophon, Klavier und Klarinette. Nach dem Musikabitur studierte er Musikwissenschaft, Germanistik und Musik in Heidelberg. Als passionierter Klarinettist und Saxophonist war er in verschiedenen Orchestern und kammermusikalischen Projekten aktiv. Georg unterrichtete Blasinstrumente an Musikschulen in Rauenberg, Kaiserslautern und Pirmasens. Als Mitglied in diversen Musikgesellschaften nahm er regelmäßig an Meisterkursen teil, vertiefte sein Wissen im Blattbau und gibt dieses nun in Workshops und Seminaren weiter.